Willkommen bei www.kalamaki.de,Mail: info@kalamaki.de,Telefon: 0030 28920 45470

Sie sind hier: Startseite » Wissenswertes » Umgebung

Umgebung

Kalamaki

Kleiner Badeort im mittleren Süden Kretas

"Kalamaki, entweder man liebt es oder man dreht gleich wieder um und kommt nie wieder." 
Dies ist eine Aussage vieler langjähriger Stammgäste und Kalamaki-Fans. Und dazu muss man wissen, dass der Küstenort abseits des Massentourismus liegt und bisher nicht Pauschal zu buchen ist. Obwohl Kalamaki die letzten Jahre zusehens wächst, hat sich in den vergangenen 30 Jahren relativ wenig verändert, verglichen mit anderen touristischen Regionen. Kalamaki ist immer noch ein Ort mit kleinen Pensionen, Hotels und Apartment-Anlagen, mit maximal 3 Etagen und 25 Zimmern. Der jeweilige Standard und das entsprechenden Preis- und Leistungsniveau ist sehr unterschiedlich. Selbstversorger finden in den kleinen Mini-Märkten alles, was man so braucht. Es gibt mittlerweile auch einen Bankomat. Die Ferienunterkünfte sind familiengeführt, so auch die örtlichen Tavernen und Cafes. Die Gastfreundschaft und Offenheit der Bewohner, für welche die Kreter berühmt sind, bestimmen den Charakter Kalamakis.

Kalamaki gehört verwaltungsmäßig zum Bezirk Faistos in der Präfektur Iraklion und liegt im Zentrum der Südküste Kretas. Es gehört zur  2,5 Kilometer entfernten Gemeinde Kamilari, in welcher auch der erühmten Minoischen Palast von Phaestos liegt. Der Ort hat sich seit den 80er Jahren langsam zu einem netten kleinen Badeort für ruhesuchende Individualurlauber entwickelt.
Der kilometerlange Sandstrand ist die Verlängerung vom südlich gelegenen Komos Beach und wird nach Norden hin, hinter dem nicht mehr genutzten Militärflughafen, Afratia und Pachi Ammos genannt. An der etwa 1km langen Promenade reihen sich gemütliche Tavernen und Cafés aneinander, welche ihren Besuchern kostenfrei Liegestühle und Sonnenschirme anbieten.
Kalamaki ist seit den 90er Jahren über eine gute Asphaltstraße erreichbar. Eine verlässliche, regelmäßige Bussverbindung gibt es bisher leider nicht. Es wurden immer mal wieder Versuche gestartet, die sich aber bisher nicht rentierten. Während der Schulzeit kann man auch im Schulbus mitfahren, der früh gegen 7 Uhr über die Dörfer bis Mires fährt. Seit Sommer 2019 gibt es jetzt eine neue Busverbindung direkt ab Kalamaki, alternativ nimmt man den Bus der Linie Mires-Matala ab der Kreuzung Sivas-Kamilari.

KALAMAKI HOLIDAYS bietet daher Mietwagen bereits ab Flughafen und Hafen an. Ein Taxitransfer kann aber auch organisiert werden. Ein Mietwagen ist sehr zu empfehlen, da der Ort durch seine zentrale Lage als Ausgangspunkt für interessante Ausflüge über die gesamte Insel optimal ist.

Vor Ort gibt ein paar kleine Souvenirlädchen, ein Schwimmbad und natürlich  viele verschiedenen Tavernen, in welchem man gut und preiswert essen kann. Es wird dort auch sehr vielfältiges Frühstück angeboten, so dass man sich rundum versorgen lassen kann, wenn man sich gern einmal verwöhnen lassen möchte. Kalamaki ist ein sehr ruhiger Ort. Wer ein bisschen mehr Trubel sucht, fährt für etwas Abwechslung in einen der Nachbarorte wie Agia Galini und Matala. 
Viele Gäste bleiben aber auch im Ort, um ab aller Hektik den traumhaften Sonnenuntergang zu genießen und anschließend direkt am Strand in einer der netten Tavernen den Abend zu verbringen.
Kalamaki ist ein einfacher Ort, mit netten Leuten für nette Leute, die Ruhe und Freundlichkeit lieben.

Kamilari

Kamilari ist ein beschauliches, typisch kretisches Dorf, westlich der Verbindungsstraße Phaestos - Matala im zentralen Süden der Insel Kreta. Der Ort erstreckt sich über mehrere Hügel, von wo aus man einen grandiosen Ausblick in die weitere Umgebung hat. Die verwinkelten, kleinen Gassen von Kamilari sind durch blumenreichen Gärten geschmückt und laden zum Spayieren ein. Zahlreiche Fremdenzimmer, Apartments und Ferien - Häuser gibt es hier zu entdecken. Die Unterkünfte befinden sich bisher ausschließlich in kleinen Häusern und Pensionen und sind vom Standard her sehr unterschiedlich. Man findet fast alles, das Angebot reicht von einfachen Zimmern bis zu modernen Villen. Ferienhäuser, wie unser Natursteinhaus 'PANO SPITI'  mitten im Dorf, mit eigenem privaten Swimming Pool im Vorgarten, war eines der ersten seiner Art.
In Kamilari gibt es einen gut bestückten Supermarkt mit Fleischerei, 3 Souvenirläden und einen sehr guten Silber- und Goldschmied. Vom Hauptplatz an der Kirche und dem Gemeindebüro bis hinüber zum zweiten Dorfplatz im Ort befinden sich mehrere Kafenions, in denen neben den Urlaubern hauptsächlich einheimische Männer sitzen, sich über die aktuellen politischen Themen oder dem neuen Dorfklatsch unterhalten. Besucher sind hier willkommen und gern gesehen, Frauen ebenso wie Männer. Von unseren Villen ALEVROTA und der Villa DIONYSOS sind es nur 3-5 Minuten zu Fuß hierher.
Die letzten Jahre wird viel restauriert und in traditioneller Art und Weise wieder hergerichtet. Einiger der vielen Stammgäste, meist EU Bürger, haben hier ein neues oder zweites Zuhause gebaut, was nicht zuletzt der besonderen Gastfreundschaft der Kamilarianer zuzuschreiben ist.
Und natürlich kann man in Kamilari auch hervorragend essen. Es gibt neben einer ausgezeichneten Pizzeria - mit Froschmusik - noch mindestens 4 Tavernen zur Auswahl.
Am 6. August jeden Jahres wird im Dorf der Namenstag der Schutzheiligen der Dorfkirche gefeiert. Dazu kommt das gesamte Dorf, Freunde und Verwandte aus umliegenden Dörfern zusammen und bei kretischer Livemusik, viel Wein und Gesang wird bis tief in die Nacht hinein getanzt und gefeiert. 

Pitsidia

Pitsidia gehört zur Gemeinde Matala und ist  immer noch ein beschauliches Dorf, nur wenige Kilometer vom langen Sandstrand Komos entfernt. Seit Jahrzehnten ist es um Ostern und auch in den Herbstferien ein beliebtes Urlaubsziel vieler  Stammgäste, viele Lehrer, Psychologen und Sozialarbeitern. Daher hat es in manchen Kreisen den Beinamen "Psychidia".  Im Hochsommer ist es etwas ruhiger, da man doch mehr als 20 Minuten zum  Strand läuft. Legendär ist " Kuchen Uwe", der den Komos Strand in Service Abschnitte einteilt, wo er die  vielen Stammgäste mit den neusten Geschichten, aber auch mit sehr leckerem, selbstgebackenem Kuchen versorgt. 
Auf dem zentralen Marktplatz ist in diesem typisch kretischen Dörfchen besonders am Abend  viel los. Aber auch in den kleinen Nebengassen sowie der Hauptstraße, die von Kamilari Richtung  Matala führt, gibt es verschiedene Tavernen und Fremdenzimmer.
Das 'ONIRA', auch als Traumfabrik bekannt, ist eine Art Kultur-Kaffe, wo u.a. Handarbeiten, Schmuck und Fotos oder Bilder ausgestellt werden. Es gibt Deutsche Bücher aus zu leihen und ein Internet Kaffee. Gäste schwärmen vom Frühstück, den leckeren Kuchen und legendären Party Nächten.
Und auch der Reiterhof MELANOURI ist in Pitsidia besuchenswert. Wer Reiterferien machen möchte  oder auch nur gern einen Strandausritt machen möchte , kommt hier auf seine Kosten.  Martina und Nikos sprechen Deutsch und Reitstunden können  auch per Telefon vereinbart werden. 

Wählen Sie eine andere Sprache

Diese Seite ist in folgenden Sprachen verfügbar:

Umgebung / Lage